Wie reinigt man am besten eine Dachrinne?

Blätter und Schmutz sammeln sich besonders gerne in der Dachrinne an. Das richtige Reinigungswerkzeug zu finden ist nicht so einfach: von Krallen über Gebläseaufsätze und Laubfiltern.

Eigentum verpflichtet - dies gilt auch für Hausbesitzer. Die Regenrinne sammelt Regenwasser, aber auch allen möglichen Schmutz. Blätter, Blüten, fliegender Plastikmüll, Äste und andere Materialien sammeln sich in der Regenrinne an und können diese und die darunter liegenden Fallrohre mit der Zeit verstopfen. Infolgedessen läuft das Wasser nicht mehr richtig ab, was zu Schäden an der Hausfassade und überfluteten Gehsteigen führen kann. Daher sollten Hausbesitzer die Dachrinnen regelmäßig reinigen. Aber wie geht das am besten?

Es gibt viele Systeme zum Säubern der Regenrinne

Für die Reinigung der Dachrinnen müssen Hausbesitzer teilweise in schwindelerregende Höhen klettern. Nicht jeder ist dieser Herausforderung gewachsen, weshalb die Hersteller verschiedene Arten von Dachrinnenreinigern entwickelt haben.

Ein Hilfsmittel, bei dem man auf sicherem Boden bleiben kann, sind Teleskopschlauchstäbe. Diese Reiniger können einfach an den Gartenschlauch montiert werden. Aufgrund ihrer Länge und des gebogenen Duschkopfes ist es möglich, so mit dem Gartenschlauch bis an die Dachrinne zu reichen. Bei diesem Werkzeugtyp wird kein extra Hochdruckreiniger benötigt. Schon ein herkömmlicher Wasserschlauch reicht aus, um die Rinne von Schmutz zu befreien. Die Reiniger verstärken den Wasserdruck selbst mit ausgeklügelten Düsen.

Wer auf echte Handarbeit Wert legt, kann sich eine Teleskopkralle kaufen. Das Werkzeug ist mit einer Teleskopstange verbunden. Wie der Name schon sagt, sind diese Werkzeuge wie Krallen oder Haken geformt, um Schmutz und andere Rückstände am besten zu entfernen. Man kann es nicht immer vermeiden, auf die Leiter zu steigen, aber mit einer Teleskopklaue kann man seine Dachrinne sehr schnell und gründlich reinigen. Die ungewöhnliche Form geht selbst dem hartnäckigsten Schmutz auf den Grund.

Dachrinnenreinigungsschaufeln funktionieren auf ähnliche Weise. Sie unterscheiden sich jedoch in der Form. Sie haben die Form einer Süßigkeitenschaufel und heben einfach Blätter, Zweige und Co aus der Rinne. Da die Werkzeuge jedoch keine Verlängerung haben, muss die Leiter ständig dem Reinigungsfortschritt entsprechend umgestellt werden.

Zur letzten Kategorie gehören Dachrinnenreinigeraufsätze für verschiedene Geräte. Die Aufsätze können an Nass-Trocken-Staubsauger, Gebläse oder den Hochdruckreiniger angeschlossen werden. Mithilfe von Wasser oder Luft kann so der Schmutz aus der Dachrinne entfernt werden. Obwohl dieser Ansatz in den meisten Fällen sehr effektiv ist, ist es jedoch nicht immer zu beeinflussen, wo der Schmutz landet. L

Was ist bei der Auswahl des Dachrinnenreinigers zu beachten?

Das Angebot an Dachrinnenreinigern ist groß. Bevor man sich für ein Gerät entscheiden, müssen jedoch noch ein paar Faktoren berücksichtigt werden.

Bedingung

Alte Häuser besitzen oft Regenrinnen, die bereits ihre besten Jahre hinter sich gelassen haben. Während Undichtigkeiten und lose Halterungen Probleme sind, die leicht behoben werden können, sind Dellen und Löcher eine andere Sache. Diese stoppen den Wasserfluss und führen zu Ansammlungen von Dreck und Schmutz. Infolgedessen verstopft die Dachrinne immer mehr und funktioniert nicht mehr richtig. In diesem Fall ist es ratsam, die Rinne sofort auszutauschen.

Material

Beim Kauf eines Dachrinnenreinigers spielt das Material der Dachrinne in erster Linie eine Rolle. Am gebräuchlichsten sind Zink, PVC und Kupfer. Metalle erfordern keine besondere Sorgfalt, aber bei PVC ist besondere Vorsicht geboten. Bei Minusgraden kann das Material spröde werden. In Kombination mit einer intensiven Reinigung ist es durchaus möglich, dass das PVC reißt und bricht.

Dachrinnenhöhe

Die Höhe der Dachrinne ist ein sehr wichtiges Kriterium. Egal für welchen Reiniger man sich entscheidet, man sollte in der Lage sein, die Rinne ohne Probleme zu reinigen. Betrachten Sie daher Höhe und Zugänglichkeiten an allen Stellen rund ums Haus.

Budget

Wer ein größeres Budget zur Verfügung hat, kann auch Roboter-Dachrinnenreiniger in Betracht ziehen. Diese funktionieren per Fernbedienung und benötigen eine oder mehrere Batterieladungen je nach Länge der Rinne.

Benutzerfreundlichkeit

Einige der Werkzeuge erfordern ein wenig Geschick. Aufgrund der außergewöhnlichen Länge der Stangen können die Aufsätze und Teleskopklauen schwierig zu bedienen sein, da sie schwerer werden, und sind daher nicht für jedermann geeignet. Außerdem muss man manuelle Geschicklichkeit besitzen und die Handhabung erfordert wie bei allem etwas Übung. Während einige Produkte nur zusammengeschraubt werden müssen, sind andere schwieriger zu montieren. Dies können auch entscheidende Kriterien für oder gegen einen Dachrinnenreiniger sein.

Der beste Weg, um Dachrinnen ohne Leiter zu reinigen

Obwohl das Herunterfallen vom Dach keine der häufigsten Todesursachen ist, passieren doch jedes Jahr Unfälle. Man ist schnell ausgerutscht, hat einen falschen Schritt gemacht oder seine Flexibilität überschätzt. Um sich nicht unnötigen Gefahren auszusetzen, sollte man es vermeiden, die Leiter zu besteigen. Obwohl es eine große Auswahl an verschiedenen Dachrinnenreinigern gibt, die vom Boden aus betrieben werden können, sind sie nicht einfach zu bedienen und die Reinigungswirkung daher nicht befriedigend. Vor allem weil man nicht sehen kann, was man tut. Eine großartige Alternative, die die Dachrinnen auf äußerst effiziente Weise von Schmutz und Ablagerungen befreit, sind Filter wie der SMILTER® Laubfang.

Beste Qualität Made in Germany

Der SMILTER® Laubfang besteht aus hochwertigen Biokunststoff, der allen Wetterbedingungen standhält. Er wird am Fallrohr angebracht und filtert dort Blätter und Schmutz heraus. Mit Hilfe des Regens werden kleine Äste, Blätter und anderer Schmutz von der Regenrinne in das Fallrohr gespült, dort von Wabensieb des SMILTER® Laubfang herausgefiltert und in der Auffangschale gesammelt. Dort können sie dann nach dem Regen ganz einfach entfernt werden.

Viele Vorteile und einfache Montage

 

Um den Filter betriebsbereit zu machen, muss das Regenfallrohr nur in einer leicht zugänglichen Höhe geöffnet und gekürzt werden. Der Laubfilter wird dann an dieser Stelle eingefügt und in das Fallrohr eingesetzt. Sobald der Filter gefüllt ist, kann er leicht entfernt und gereinigt werden. Hausarbeit war noch nie so einfach!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0